Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sie sind hier: Startseite / Information / Wie funktioniert eine MVA

Wie funktioniert eine MVA?

Grundprinzip der Hausmüllverbrennung

Der generelle Aufbau von Hausmüllverbrennungsanlagen kann in folgende Teilbereiche gegliedert werden:
  • Eingangs- und Lagerbereich,
  • Verbrennung,
  • Wärmerückgewinnung,
  • Rauchgasreinigung,
  • Rückstandserfassung und -behandlung.

Youtube-Channel mit Erklärvideos

mehr...
Animation verschiedener Anlagen:

    Anforderung an Abfälle zur Verbrennung

    Die Annahmemöglichkeit von Abfällen in Hausmüllverbrennungsanlagen wird sowohl durch die Auflagen aus dem Genehmigungsbescheid der Anlage als auch durch die zur Verfügung stehende Technik beschränkt. Der Übergang zwischen diesen Beschränkungen ist fließend.

    Eine typische Annahmebedingung, die aus dem Genehmigungsbescheid resultiert, ist die Einhaltung vorgeschriebener Annahmerichtwerte. Hierbei ist zu beachten, dass in den meisten Fällen die Annahmerichtwerte für das zur Verbrennung gelangende Abfallmenü gelten. Bei Richtwertüberschreitungen ist die Annahme daher bei entsprechender Vergleichmäßigung im Müllbunker durchaus möglich.
    mehr...

     

    Arbeits- und Ausbildungsplätze

    Über 5.000 Mitarbeiter sorgen in Deutschland für den sicheren und zuverlässigen Betrieb unserer Mitgliedsanlagen. Hier finden Sie eine Übersicht über die Berufsbilder und Ausbildungsplätze.
    mehr...

    Artikelaktionen

    abgelegt unter: ,
    Mitglieder

    kleine übersichtskarte

    Bildungsmaterialien

    Kooperationen

    23 Nov div Kölner Abfalltage
    29 Nov BEW AwSV
    5 Dez Fraunhofer TAB Zukunftsvision
    5 Feb VDI Stillstand und Revision bei MHKW
    7 Dez BEW KrWG
    14 Mai IFAT ITAD-Gemeinschaftsstand 2018

    Ermäßigungen für ITAD-Mitglieder

    Kooperationen
    Dutch Waste Management Association