Thermisches Recycling

Die thermische Behandlung von Restabfällen aus Haushalt, Gewerbe und Industrie ist ein aktiver Beitrag zum Recycling und zum Ressourcenschutz.
Wie die Interessengemeinschaft der Thermischen Abfallbehandlungsanlagen in Deutschland (ITAD) mitteilt, tragen deutsche Anlagen zur thermischen Verwertung von Abfällen in erheblichem Maße zur Erzeugung nutzbarer Energie und zum Recycling bei.

„Wir können also mit Fug und Recht bei der thermischen Verwertung von Abfällen auch von einem ‚thermischen Recycling’ sprechen“, so ITAD-Geschäftsführer Carsten Spohn.

ITAD erinnert  anlässlich der aktuellen Detailregelungen zur Einstufung der Müllverbrennung als Verwertungsverfahren (deutsche R1-Anwendungshilfe) daran, dass die berücksichtigte Energie nur eines der mittels thermischer Abfallbehandlung aus dem Restmüll gewonnenen Güter ist.

Aus Abfällen, die nicht stofflich weiter verwertbar sind, gewinnen die deutschen MVAs und EBS-Anlagen jedes Jahr Strom und Wärme für 2 Millionen Haushalte und zahlreiche Industrieanlagen und sparen so rund 3 Milliarden Liter Heizöl ein. Da rund die Hälfte der so verwerteten Abfälle biogenen Ursprungs ist, entsteht zudem eine erhebliche Einsparung bei den CO2-Emissionen. Die Verwertung endet jedoch nicht auf dem Rost, sondern es werden zusätzlich aus den Verbrennungsrückständen Eisen- und Nicht-Eisenmetalle extrahiert und können so wieder verwendet werden.

Insgesamt gelangen auf diese Weise jedes Jahr rund 400.000 Tonnen Metalle in den Stoffkreislauf zurück. Zudem finden pro Jahr 5 Millionen Tonnen Schlacke nach entsprechender Behandlung Verwendung im Straßen- und technischen Anlagenbau. Das Gewicht der rückgewonnenen Eisenmetalle entspricht mit 350.000 Tonnen der Gesamttragfähigkeit eines Supertankers, die Menge des Aluminiums und anderer NE-Metalle dem Gesamtgewicht von 50 Airbus A380, nämlich 30.000 Tonnen.

ITAD-PM 20121013 Thermisches Recycling, 73 KB

Reaktion Thomé-Kozmiensky (Recycling Magazin):

20120910 RM Thermisches Recycling Thomé-Kozmiensky, 23 KB

Folgeinterview mit Carsten Spohn (Recycling Magazin)

20120000 RM Themisches Recycling Interview Spohn, 227 KB

[Pressemitteilung vom 10.08.2012]

Artikelaktionen