10 Jahre ITAD

Die Interessengemeinschaft der Thermischen Abfallbehandlungsanlagen in Deutschland e.V. lud am 17. Juni 2009 zu der jährlichen Mitgliederversammlung und zugleich zum 10-jährigen Bestehen nach Würzburg ein.
ITAD wurde am 15.04.1999 auf Initiative des Vorstandsvorsitzenden Ferdinand Kleppmann in Würzburg gegründet und vertritt seitdem die Interessen der Mitglieder gegenüber Bundesumweltministerium, Bundestag und Bundesrat, sowie gegenüber Ländern und der Öffentlichkeit.

Den öffentlichen Teil eröffnete Herr Karl-Heinz Florenz (Mitglied des Europäischen Parlaments) mit einem Grußwort sowie seinem Vortrag über die aktuellen Entwicklungen auf europapolitischer Ebene. Nach weiteren Vorträgen über einzelne Aspekte der politischen und rechtlichen Lage der Abfallbehandlungsbranche kündigten ITAD-Geschäftsführer Carsten Spohn und der stellvertretende Geschäftsführer der Messe München GmbH Eugen Egetenmeier die Kooperation für den Themenkreis „ThermischeAbfallbehandlung“ bei der IFAT 2010 an.

Im nicht-öffentlichen Teil der Mitgliederversammlung gingen Herr Gerhard Hansmann (Stadtwerke Düsseldorf AG) als neuer stellvertretender Vorstandsvorsitzender und Herr Gerhard Meier (Geschäftsführer der MVA Ingolstadt) als neues Vorstandsmitglied aus der Vorstandswahl hervor, nachdem Herr Peter-Olaf Hoffmann und Herr Dr. Walter Michale sich anderen Aufgaben widmen und leider nicht mehr zur Wahl standen.

Die aktuelle Vorstandsbesetzung lautet somit:

  • Ferdinand Kleppmann (ZVAWS Würzburg), Vorstandsvorsitzender
  • Gerhard Hansmann (Stadtwerke Düsseldorf AG), stellv. Vorstandsvorsitzender
  • Gerhard Meier (MVA Ingolstadt)
  • Rainer Allmannsdörfer (EnBW Kraftwerke AG, Stuttgart)
  • Rolf Kaufmann (E.ON Energy from Waste AG, Helmstedt)
  • Dr. Martin Mineur (Vattenfall Europe New Energy GmbH, Hamburg)
  • Dirk Remmert (FES Frankfurt)
Anschließend wurde das Jubiläum im Rahmen eines
Informationsaustauschabends auf der Festung Marienberg nach einem
Grußwort von Würzburgs Oberbürgermeister Georg Rosenthal und mit
einer Laudatio von Herrn Ministerialdirektor Dr. jur. Helge Wendenburg,
Leiter der Abteilung Wasserwirtschaft, Abfallwirtschaft und Bodenschutz,
Ministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit, festlich begangen.

 

Artikelaktionen