Relaunch itad.de

Die Interessengemeinschaft der thermischen Abfallbehandlungsanlagen e.V. (ITAD) startet heute ihre neue Internetpräsenz, Pressemitteilung vom 1. Juni 2010
Neben einer optischen und funktionalen Überarbeitung wurde vor allem der Grundstein zu einer Anlaufstelle gelegt, die sich mit allen Fragen rund um das Thema "Energie aus Abfall“ befasst.

Auf der neu gestalteten Webseite werden sowohl grundlegende Fragen von Bürgern und Branchen-Fremden beantwortet, als auch eine stetig wachsende wertvolle Informationsquelle für die Branche angeboten.

Die Qualitäten der Branche, deren Kern sich mit den Worten „sicher, sauber und nachhaltig“ beschreiben lässt, werden auf www.itad.de dargestellt.

Der neu eingerichtete Pressebereich bietet einen einfachen Überblick über die Arbeit und die Veröffentlichungen der ITAD.

Erstes Highlight der neuen Seiten ist ein liebevoll gestalteter Kindervortrag, der im Rahmen der Umwelterziehung in der Grundschule einen Grundpfeiler der deutschen Abfallwirtschaft kindgerecht erklärt und von Lehrern im regulären Unterricht eingesetzt werden kann. Darüber hinaus bietet er für die ITAD-Mitglieder Unterstützung bei Anlagenführungen und Vor-Ort-Unterricht.

Geschäftsführer Carsten Spohn nannte als ein Hauptziel des neuen Auftritts die Schaffung einer Informationsquelle, die den Stellenwert der thermischen Abfallbehandlung fundiert und sachlich darstellt:

„Wir freuen uns über einen sehr gelungenen Kindervortrag, der anschaulich und kurzweilig zeigt, dass die energetische Verwertung von Abfällen und das Recycling Hand in Hand gehen, um die Ressource Abfall effizient zu nutzen.

Natürlich wird hierbei auch ein besonderes Augenmerk auf das Thema ‚Energie aus Abfall gelegt’. Durch eine sachliche Darstellung soll sich dieser Beitrag zur Umwelterziehung aber deutlich von aktuellen, sehr einseitigen Kommunikationsstrategien anderer Verbände und Unternehmen abgrenzen.“

ITAD e.V., 1. Juni 2010


Artikelaktionen