Müllheizkraftwerk Kempten

Müllheizkraftwerk Kempten

Kontakt

Müllheizkraftwerk Kempten

Dieselstr. 20
87435 Kempten
christoph.lindermayr@zak-kempten.de
http://www.zak-kempten.de

Ansprechpartner Besichtigungen

Thomas Settele
Telefon 08 31 / 2 52 82 - 69
Thomas.Settele@zak-kempten.de

Karte

Anlagenprofil

Anlage

Auslegungsheizwert 13400 kJ/kg
Verbrennungseinheiten (Kessel) 2 Anzahl
Maximale Kapazität 160000 Mg/a
Sperrmüllzerkleinerung (betriebsbereit) nein
Betriebsfläche TAB 33000
Anteil Gebäude 25 %

Feuerung

Frischdampfdruck 40 bar
Frischdampftemperatur 400
Maximal erzeugbare Frischdampfmenge 63 t Dampf/h
Installierte Generatorleistung lt. Typenschild (brutto) 10 MW
Bandbreite der ungenutzten Generatorleistung (Abschätzung) 0 %
Feuerungswärmeleistung der Gesamtanlage (Abfallteil) 53 MW

Abfallannahme

Gemischte Siedlungsabfälle (nur ASN 200301) 91200 Mg/a
Sonstige aus Kapitel 20 (ausser gef. Abfälle und 200301) 23572 Mg/a
ASN 191210 und 191212 20187 Mg/a
Klärschlamm (Anliefergewicht) 0 Mg/a
ASN alle sonstigen (bisher nicht aufgeführt) 13152 Mg/a
Summe Abfallanlieferung 147989 Mg/a
Abfälle aus dem Ausland (in Gesamtsumme bereits enthalten) 5800 Mg/a
Durchschnittlicher Heizwert 10800 kJ/kg
Durchschnittlicher biogener Anteil (wenn möglich nach HkNR nach Fremdenergieabzug) 54 %
Anzahl einzelner Abfallanlieferungen Müllbunker 14000 Anzahl/a

Fremdenergieeinsatz

Strom 0 MWh/a
Gas 119 MWh/a
Heizöl 3161 MWh/a
Sonstige (Art) 0
Sonstige (Menge) 0 MWh/a

Wärme

Eigengenutzte Wärme 1000 MWh/a
Exportierter Prozessdampf 0 MWh/a
Exportierte Wärme 177327 MWh/a
Betrieb des Fernwärmenetzes eigen
Installierte WT-Leistung 44 MW
Produzierte Frischdampfmenge gesamt 506818 t

Strom

Produzierte Strommenge 63433 MWh/a
Exportierte Strommenge 44428 MWh/a
Teilnahme am Herkunftsnachweisregister ja
Teilnahme am Minutenreservemarkt nein
Schwarzstartfähigkeit ja
Installierte Leistung Notstromaggregate 2800 kW

R1 Faktor im Bezugsjahr

R1-Faktor gem LAGA Mitteilung 38, wie veröffentlicht 0,87
Klimakorrekturfaktor (CCF) verwendet? nein

Reststoffe

Rost- und Kesselasche direkt nach Entschlacker (ASN 190112/190111) 35068 Mg/a
Kessel- und Flugaschen (ASN 190113/190115) 2277 Mg/a
Filterstäube aus der Abgasreinigung/ Raugasreinigungsprodukte (ASN 190107/190113) 1933 Mg/a
Gips (ASN 190107) 256 Mg/a
Sonst. Abfälle aus Abgasreinigung (Art) Quenchelösung; Rohsäure
Sonst. Abfälle aus Abgasreinigung (Masse) 793 Mg/a
Eigene Schlackeaufbereitung nein

Emissionen

Durchschnittl. spez. Reingasmenge 94858 Nm³/h (tr.)
CO2-Gehalt 9,6 Vol % (tr.)
O2 im Reingas 9,5 Vol % (tr.)
Kontinuierliche Hg-Messung ja

Konkrete Energieeffizienzsteigerung in Projektierung

Wärme/Prozessdampf-Abgabe nein
Interne Optimierung ja
Stromproduktion nein
Planungen zu H2 bzw. CCU ja

Mitarbeiter

Alle Mitarbeiter für TAB (inkl. Nebenanlagen) 71