Gemeinschafts-Müllheizkraftwerk Ludwigshafen

Gemeinschafts-Müllheizkraftwerk Ludwigshafen

Kontakt

Gemeinschafts-Müllheizkraftwerk Ludwigshafen

Bürgermeister - Grünzweig - Straße 87
67059 Ludwigshafen
info@gml-ludwigshafen.de
http://www.gml-ludwigshafen.de

Ansprechpartner Besichtigungen

Zentrale
Telefon 0621 591770
freilandklassenzimmer@gml-ludwigshafen.de

Karte

Anlagenprofil

Anlage

Auslegungsheizwert 10000 kJ/kg
Verbrennungseinheiten (Kessel) 3 Anzahl
Maximale Kapazität 215000 Mg/a
Sperrmüllzerkleinerung (betriebsbereit) nein

Feuerung

Frischdampfdruck 42 bar
Frischdampftemperatur 420
Maximal erzeugbare Frischdampfmenge 91 t Dampf/h
Installierte Generatorleistung lt. Typenschild (brutto) 29 MW

Abfallannahme

Gemischte Siedlungsabfälle (nur ASN 200301) 144560 Mg/a
Sonstige aus Kapitel 20 (ausser gef. Abfälle und 200301) 36481 Mg/a
Alle gefährlichen Abfälle 3627 Mg/a
ASN 191210 und 191212 12793 Mg/a
Klärschlamm (Anliefergewicht) 0 Mg/a
ASN alle sonstigen (bisher nicht aufgeführt) 11638 Mg/a
Summe Abfallanlieferung 209100 Mg/a
Abfälle aus dem Ausland (in Gesamtsumme bereits enthalten) 0 Mg/a
Durchschnittlicher Heizwert 9784 kJ/kg
Durchschnittlicher biogener Anteil (wenn möglich nach HkNR nach Fremdenergieabzug) 52 %
Anzahl einzelner Abfallanlieferungen Müllbunker 22903 Anzahl/a

Fremdenergieeinsatz

Strom 17199 MWh/a
Gas 8559 MWh/a
Heizöl 4760 MWh/a

Wärme

Eigengenutzte Wärme 72628 MWh/a
Exportierter Prozessdampf 458477 MWh/a
Betrieb des Fernwärmenetzes fremd
Produzierte Frischdampfmenge gesamt 586600 t

Strom

Teilnahme am Herkunftsnachweisregister ja
Teilnahme am Minutenreservemarkt ja

R1 Faktor im Bezugsjahr

R1-Faktor gem LAGA Mitteilung 38, wie veröffentlicht 1,263
Klimakorrekturfaktor (CCF) verwendet? ja

Reststoffe

Rost- und Kesselasche direkt nach Entschlacker (ASN 190112/190111) 59793 Mg/a
Filterstäube aus der Abgasreinigung/ Raugasreinigungsprodukte (ASN 190107/190113) 8494 Mg/a
Eigene Schlackeaufbereitung nein

Emissionen

Kontinuierliche Hg-Messung ja

Konkrete Energieeffizienzsteigerung in Projektierung

Wärme/Prozessdampf-Abgabe nein
Interne Optimierung ja
Stromproduktion nein
Planungen zu H2 bzw. CCU nein

Mitarbeiter

Alle Mitarbeiter für TAB (inkl. Nebenanlagen) 80