Klimaschutz durch TAB

Die TAB leistet schon heute ein positiven Beitrag zum Klimaschutz, unter anderem durch Substitution fossiler Energieträger in den Bereichen Strom und (Fern-)Wärme, sowie durch Bereitstellung von Metallen und mineralischen Ersatzbaustoffen aus den Verbrennungsrückständen. Weitere innovative Lösungen zur Steigerung von klimarelevanten Entlastung werden aktuell geprüft oder befinden sich in der Planung bzw. Umsetzung.

Kernforderung #4

Die thermische Abfallbehandlung als klimafreundliche Energie berücksichtigen!

Es ist dringend eine sachgerechte Berücksichtigung der Strom- und Wärmeerzeugung aus der thermischen Abfallbehandlung als gleichberechtigte, klimafreundliche Quelle im Erneuerbaren-Energie-Markt erforderlich. Dies betrifft alle Rechtsgebiete vom Abfallrecht über Erzeuger-, Versorger-, Verteiler- und Verbraucherregelungen. Zudem darf nicht vergessen werden, dass die gesamte Wärme und der gesamte Strom eine „Sowieso-Energie“ ist, die bei der notwendigen Entsorgung von Produkten, die ihren Lebenszyklus bereits durchlaufen haben und nicht sinnvoll anderweitig genutzt werden können, zusätzlich anfällt.