Energie aus der thermischen Abfallbehandlung so gut wie möglich nutzen und mit ihr die Wasserstoff-Wirtschaft in Deutschland mit aufbauen

Das Gesetz zur „Weiterentwicklung der Treibhausgasminderungs-Quote“ gefährdet den Ausbau der Wasserstoffwirtschaft. Aufgrund der positiven Aspekte, die die thermische Abfallbehandlung zur Stärkung des Hochlaufens der Produktion von Wasserstoff oder eFuels einnehmen kann, sind Entscheidungsträger der Bundesregierung und des Bundestages aufgefordert, sich den entsprechenden Beschlüssen des Bundesrates zur Korrektur des vorliegenden Gesetzesentwurfs anzuschließen, um die Abwärme aus TAB umfassend und gleichberechtigt gegenüber den anderen erneuerbaren Energien zu behandeln.